Hereinspaziert ...


... in meine "neue" kleine Gartenwelt. Seit dieser Woche habe ich nun meinen neuen Garten. Am Dienstag haben Frau D. und ich die Übergabe gemacht. Offiziell bin ich noch kein Kleingartenmitglied, da zur Zeit Winterpause ist ... ein hoch auf die Bürokratie. Aber im März wird mir der Garten dann auch endlich schriftlich gehören.


Im hinteren Teil des Gartens steht die kleine Laube ... mit überdachtem Sitzplatz und Terrasse.
Davor steht der Walnussbaum, der im Sommer ganz wunderbar Schatten wirft.
Innen werde ich die Laube im Laufe des Jahres etwas renovieren. Sie ist tapeziert und braucht mal neue Tapete. Auch ein paar neue Gardinen wird es im Frühling geben.


Von der Terrasse aus blickt man auf das Tomatenhäuschen und den Rasen. Hinter dem Tomatenhäuschen sind lauter Büsche ... Forsythien und Jasmin. Im Sommer ist alles schön zugewachsen, so dass man kaum vom Gartenweg aus gesehen wird.
Rechts steht ein alter Apfelbaum und dahinter, auch noch als Abgrenzung zum Gemüsebeet, Büsche.


Am Gartenweg entlang wachsen Blumen und Kräuter. Dahinter ist ein Beet mit Himbeeren und jede Menge Platz für Gemüse.


Der Gartenweg teilt den vorderen Bereich genau in zwei Hälften. Auch auf der anderen Seite wachsen am Weg Blumen und Kräuter und dahinter sind Johannisbeeren und Erdbeeren. Außerdem ist auch noch Platz für weiteres Gemüse.
An der Hecke zum Weg hin sind auf beiden Seiten auch noch Blumenbeete.


Die Regenpause heute Nachmittag habe ich dann auch gleich genutzt und zwei Stunden im Garten rumgebuddelt. Unter dem Apfelbaum wachsen lauter Frühlingsblumen. Und bevor die Winterlinge zu blühen anfangen, habe ich schon mal alle herabgefallen Äpfel und Blätter abgeharkt.


Jedes Jahr bin ich wieder überrascht ... auf dem ersten Blick sieht im Winter alles trist und verwelkt aus, aber wenn man ganz genau hinschaut, kann man überall schon etwas frisches Grün entdecken.

Und in dem einen Beet blüht auch noch ganz tapfer ein einzelnes Blümchen.


Die Tage werden langsam wieder länger und es dauert gar nicht mehr lange, dann wird endlich wieder Frühling sein ... ich kann es kaum erwarten.

Kommentare

  1. Liebe Lilly,
    ich finde, er sieht jetzt schon schön aus, dein Garten; auf alle Fälle mit jeder Menge Potential...und du hast recht, wenn man genau hinschaut, erkennt man auch immer wieder die kleinen "Wunder" im Alltag :))
    Ich kann dich förmlich mit den Hufen scharren sehen, in der Hoffnung, dass der Frühling endlich kommt, *lach*. Doch ich kann dich verstehen, dass du es kaum erwarten kannst!! Ginge mir jedenfalls genauso. Ich wünsche dir ganz viele schöne Stunden in deinem neuen kleinen Paradies.
    Alles Liebe

    Jeanne

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts